Volksbank präsentiert 30. Kalender

Kalenderthema ist »Traditionell anziehend!«

kalender2018

Von links: Martin Heinzmann (Vorstand), Monika Boser (Marketing), Rainer Engel (Vorstand), Fotograf Uwe Merz, Vorstandsvorsitzender Manfred Kuner, Marianne Merz und Oliver Broghammer (Vorstand).

Vollständiger Bericht: www.bo.de

November 2018

Ein auf 3000 Exemplare limitiertes Sammlerstück ist es geworden, der 30. Kalender der Volksbank Mittlerer Schwarzwald. Unter dem Titel "Traditionell anziehend!" setzte Uwe Merz Trachten aus der Region in Szene – ganz anders als gewohnt und ganz bewusst ohne Bollenhut.

13 starke Motive – das Deckblatt eingerechnet – bietet der Kalender 2019 der Volksbank Mittlerer Schwarzwald. Im Fokus: Trachten. Ein Thema, das die kreativen Verantwortlichen aber bewusst anders aufgezogen haben, als man es im ersten Moment erwartet.

"Für viele Menschen sind ihre Trachten von enorm hoher Bedeutung und werden in den Famlilien von Generation zu Generation weitergegeben. Die geben sie normal nicht aus der Hand", berichtete Boser. Doch genau das mussten die Leihgeber machen – im Vertrauen darauf, dass niemand anders ihre Tracht anlegt und die guten Stücke in tadellosem Zustand zurückkommen. Dass so viele dem Team dieses Vertrauen geschenkt hätten, freue sie besonders, betonte Boser.

Bollenhut und Kuckucksuhr seien heute ein Symbole synonym für den Schwarzwald. "Diese beiden Themen wurden bewusst nicht verwendet", betonte Kuner. Stattdessen legte Merz bei der Inszenierung seiner Fotos den Fokus im wahrsten Sinne des Wortes auf die Details. Mitunter sogar solche, die die Eigentümer der Trachten so selbst noch nicht wahrgenommen hätten, wie Boser betonte. Wenn man sein Auge auf den unzähligen Besonderheiten der einzelnen Trachten ruhen lasse, erkenne man "wie liebevoll bis ins kleinste Detail bei jeder Tracht ans Werk gegangen wurde".

In überwiegend dunklen Tönen sind die Aufnahmen gehalten. Bewusst gewählte Dramaturgie, erlärte Merz, "um eine Spannung zu erzeugen". Gleiches gilt für den bei einigen Motiven bewusst kreierten Verlauf von Schärfe und Unschärfe.

  • Erhältlich ist der Kalender ab Freitag, 9. November in allen Geschäftsstellen der Bank für Mitglieder und Kunden. Kostenlos – aber nur solange der Vorrat reicht.