Katharinenhöhe erhält Spende über 5.000 €

5000

von links nach rechts: Hans-Jürgen Hirt (Bereichsleiter Private Banking), Stephan Maier (Geschäftsführer Katharinenhöhe), Ina Schulte (Kaufmännische Leiterin der AWO-Baden), Michael Hummel (Firmenkundenbetreuung)

Januar 2018

Die wichtige Arbeit sozialer Einrichtungen wird von der Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG durch regelmäßige Zuwendungen gefördert. Jetzt konnte sich die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe in Schönwald über eine Spende von 5.000 Euro freuen. Dort steht schon fest, wofür das Geld verwendet wird.

Der Bereichsleiter Private Banking, Hans-Jürgen Hirt und Michael Hummel als zuständiger Firmenkundenbetreuer von der Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG, konnten voller Freude einen Scheck über 5.000 Euro an den Geschäftsführer der Katharinenhöhe, Stephan Maier und an Ina Schulte Kaufmännische Leiterin der AWO-Baden, überreichen.

Stephan Maier will mit dieser Spende die behindertengerechte Neugestaltung des Spielplatzes und Außenbereichs vorantreiben. „Es ist sehr wichtig, so Stephan Maier, dass die Kinder sich in der Außenanlage behindertengerecht bewegen können und auch vor Stürzen geschützt sind. Ein Umfeld, das die teilweise körperlich stark eingeschränkten Kinder und Jugendlichen unterstützt und Ihnen die Behinderung vereinfacht, ist sehr wichtig für die Rehabilitation. Bei der Volksbank Mittlerer Schwarzwald will ich mich daher nochmals sehr herzlich für die hoch willkommene Spende bedanken. Ebenso für die jahrzehntelange sehr gute Zusammenarbeit, nicht nur als großzügiger Spender hier in der Region, sondern auch als Mitfinanzierer unserer baulichen Investitionsmaßnahmen.“

Das neue Außengelände schafft optimale Bedingungen für die krebs- und herzkranken Kinder und hilft dabei, dass diese wieder Lebensfreude erfahren und die lebensbedrohliche Krankheit auch mal eine Zeit lang in den Hintergrund gerückt wird.