Volksbank spendet 1.000 €

Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG spendet an den Fehrenbacherhof e.V. in Hofstetten

komkonf-2017

v.l.n.r. Sarah Disselhoff, Vorsitzender des Fördervereins Fehrenbacherhof e.V. Helmut Vollmer, Teilmarktleiter Stefan Burger, Manuel Heidel  

September 2017

In früheren Jahren erhielten die Kommunionkinder und die Konfirmanden unseres gesamten Geschäftsgebietes von Steinach über Haslach, Hausach, Gutach, Wolfach, Oberwolfach, Schiltach, Schenkenzell bis Alpirsbach, Rötenberg und Peterzell  ein kleines Geschenk ihrer Volksbank. Doch schon in den Jahren 2015 und 2016 hat man sich entschieden, dieses Geld, welches man dafür einsetzte,  als eine Summe einem guten Zweck als Spende zukommen zu lassen. Im Jahr 2015 wurde das Geld an das Hausacher Bärenkind Romy Nock gespendet, 2016 ging es an Kinder Reigen e.V., einem Hilfsprojekt für rumänische Waisenkinder gegründet von der Alpirsbacher Kinderbuchautorin Else Schwenk-Anger. In diesem Jahr fiel die Wahl nun auf den Fehrenbacherhof e.V. in Hofstetten.

"Wir gratulieren an dieser Stelle nachträglich allen Kommunionkindern und Konfirmanden unserer Region zu ihrem Fest und wünschen Gottes Segen. Wir sind sicher, dass diese Spende an den Förderverein Fehrenbacherhof e.V. auch in diesem Jahr ganz im Sinne unserer Kommunikanten und Konfirmanden ist, denn wir haben schon im vergangenen Jahr sehr gute Resonanz auf diese Entscheidung bekommen", erläuterte der neue Teilmarktleiter aus Haslach, Stefan Burger dem Vorsitzenden vom Förderverein, Herrn Helmut Vollmer.

Der Fehrenbacherhof  e.V. ist ein Jugend- und Freizeitheim, dessen Träger die evangelische Kirche ist. Es gibt in dieser Freizeiteinrichtung 34 Schlafplätze, die hauptsächlich für Kinder und Jugendliche gedacht ist. Der Hof ist jedes Jahr gut gebucht und trägt sich seit über 45 Jahren selbst. 2018 ist dort nun ein großer Umbau geplant, bei welchem energetisch saniert, der Eingangsbereich komplett erneuert und das Haus behindertengerecht umgestaltet wird. In der Homepage www.fehrenbacher-hof.de kann man sich über dieses Vorhaben ausführlich informieren - der Verein wirbt auf diesem Wege auch um weitere Geldspenden, um Mitglieder, Sachspenden und mögliche Eigenleistungen.

Helmut Vollmer und die beiden Konfirmanden Sarah Disselhoff und Manuel Heidel, die stellvertretend für alle Kommunionkinder und Konfirmanten dabei waren, freuten sich natürlich riesig über diese Spende und bedankten sich bei Stefan Burger stellvertretend für die vielen Kindern und Jugendlichen, die damit, dass sie kein Geschenk der Volksbank bekommen haben, einen wertvollen Beitrag zum Erhalt des Fehrenbacherhofes und damit ein Beitrag zur Nächstenliebe und Nächstenhilfe geleistet haben.