Crowdfunding-Erfolg für "Wir für Burkina"

7.852 € für den Bau eines neuen Klassenzimmers gespendet

v.l.n.r.: Vorstandssprecher Martin Heinzmann, Filialleiterin Simone Engel, Projektverantwortlicher Michael Waitz und fünf Schülerinnen des Robert-Gerwig-Gymnasiums Lara Schillinger, Selina Schmid, Sarah Lauble, Buket Kaya, Jana Brüstle

Mai 2016

Hausach. Unter www.volksbank-kinzigtal.viele-schaffen-mehr.de bietet die Volksbank seit Mitte des Jahres 2015 eine Crowdfunding-Plattform für Vereine und gemeinnützige Institutionen im Kinzigtal an.

Das vierte Projekt wurde nun ebenso erfolgreich abgeschlossen wie das erste:

In der Kommune Douroula in Burkina Faso fehlen immer noch Klassenzimmer. Oft sitzen über 80 Schüler dichtgedrängt auf kleinem Raum – das heiβt bis zu 5 Schüler in einer für 3 Kinder vorgesehenen Schulbank. Diesen Zustand will "Wir für Burkina" ändern. Deshalb sammelte der Verein - unterstützt vom Arbeitskreis Burkina des Robert-Gerwig-Gymnasiums - Spenden für den Bau eines weiteren Klassenzimmers. Für Bau und Ausstattung werden 6.000 € benötigt.  

Nachdem "Wir für Burkina" das Projekt „Ein Klassenzimmer: Über 80 Kinder pro Klasse sind zu viel!“ auf der Kinzigtäler Crowdfunding-Plattform eingestellt hatte, haben es die Verantwortlichen geschafft, innerhalb von 3 Monaten 192 Fans dafür zu begeistern. Und das Beste: von 112 Unterstützern wurden 7.852 € gespendet inkl. der 510 €-Co-Funding der Volksbank Kinzigtal eG.

Nur mit Hilfe aus der Region konnte der Verein sein Projekt realisieren – denn „viele schaffen mehr“.  „Im Namen des Vereins bedanken wir uns bei den Spendern, Unterstützern und Fans.“, so Martin Heinzmann, Vorstandssprecher der Volksbank Kinzigtal eG. Eine symbolische Übergabe des Schecks fand im Robert-Gerwig-Gymnasium Hausach statt.  


Interesse? Alle Informationen für Vertreter gemeinnütziger Institutionen gibt es bei der Volksbank Kinzigtal eG (Nora Limberger, 07834 8379-1504, crowdfunding@volksbank-kinzigtal.de).